Hintergrund Bild

Moderne Ölheizung

Coop Heizöl Mitarbeiter
 

Für die Umwelt und Ihr Budget

Mit der Öl-Brennwerttechnik kann die Umwelt entlastet und Geld gespart werden

Durch eine chemische Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff entsteht bei der Verbrennung Wasser. Durch die im Brennraum herrschenden Temperaturen wird dieses Wasser in Wasserdampf umgewandelt. Beim konventionellen Heizkessel entweicht dieser Wasserdampf über das Kamin ins Freie, wo er dann kondensiert und als weisse Rauchfahne gut sichtbar ist.

Bei Brennwertkesseln wird die Energie, welche im Wasserdampf enthalten ist, in Energie umgewandelt. Dadurch erreichen Brennwertkessel einen Nutzungsgrad der Energie von 98% bis 99%. Damit dies erreicht werden kann, werden die Abgase nach dem Brennraum in einen Wärmetauscher geführt und bis zum Taupunkt des Wasserdampfes abgekühlt. Dabei kondensiert der Wasserdampf und die in ihm enthaltene Energie wird in das Heizungssystem geführt. Der Energiegewinn durch die Kondensation beträgt aufgrund physikalischer Gesetzgebungen 6%. Durch die Abkühlung und Wärmenutzung der Abgase bis zum Taupunkt resultieren weitere 4% an Energiegewinn.

Durch das Ersetzen einer konventionellen Heizölanlage durch eine Anlage mit Öl-Brennwerttechnik können Brennstoffkosten und somit auch der Ausstoss von CO2 mit bis zu einem Drittel reduziert werden.